WGfF
logo
Online:
10 Gäste
0 Bearbeiter
Datensatz 1 von 1

Verstorbene/r

Bild: tz_ac_fwh_0302.jpg

Zimmers, Johann

03.11.1885
Dahlem, Kreis Schleiden
08.01.1915
Starrkrampf durch Kriegsverletzung
10.06.1910
Vom Jahre 1907 - 1909 diente er als Soldat in Saarburg beim Infanterie-Regiment 97. Ehefrau: Margaretha Hammerath. Am 02.08.1914 musste er sich in Jülich stellen, von wo er nach 8 Tagen mit dem Reserve-Infanterie-Regiment 68 nach Frankreich marschierte und schließlich in die Schützengräben bei Ripont geriet. Nach 4 Wochen Lazarett in Rethel kam er wieder nach Ripont. Am 24. Dezember wurde er durch einen Schuss durch die Hand kampfunfähig gemacht und nach Ludwigshafen ins Lazarett verbracht.
Wehrmann im Infanterie-Reg. Nr. 68. Er starb in Gegenwart seiner Frau im Lazarett den Heldentod. Im Lazarett wurde der mittlere Finger abgenommen. Die Heilung der Wunde ging gut von Statten, da trat der Starrkrampf ein.

1. Verwandte/r

Zimmers
Matthias
Vater

2. Verwandte/r

Zimmers
Anna
Mutter
Es trauern: Gattin, Eltern, 5 Brüder, 2 Schwestern,

Sonstiges

St. Brigida
W. Hackhausen
Sammlung aus Frauwüllesheim, Kreis Düren
Hans-Theo Pütz