WGfF
logo
Online:
22 Gäste
3 Bearbeiter
Datensatz 1 von 1

Verstorbene/r

Bild: tz_ac_nel2_0148.jpg

Droste zu Vischering, Maria

Mutter Maria vom Göttlichen Herzen, Ordensfrau vom Guten Hirten
08.09.1863
Münster
08.06.1899
Porto
Maria Gräfin Droste zu Vischering ist 1863 im Erbdrostenhof zu Münster geboren und auf Schloss Darfeld aufgewachsen. Sie trat 1888 ins Kloster der Schwestern vom Guten Hirten in Münster ein, von dem aus sie nach Lissabon geschickt wurde. 1894 wurde sie zur Oberin des Klosters vom Guten Hirten in Porto berufen. Mit 36 Jahren ist sie am 8. Juni 1899 in Porto gestorben. Sie war unter anderem eine Cousine von Clemens August Kardinal Graf von Galen. Am 1. November 1975 sprach Papst Paul VI. sie selig

Sonstiges

Text oben den Westfälischen Nachrichten v. 2013 entnommen
Sammlung Nelles
Krefeld bis Niederrhein
Micha Brammertz

Weitere Zettel zur selben Person